HYLO DUAL INTENSE® Augentropfen
HYLO DUAL INTENSE® Augentropfen

HYLO DUAL INTENSE® Augentropfen

Normaler Preis
SFr. 31.40
Sonderpreis
SFr. 31.40
Einzelpreis
pro 
inkl. MwSt.

HYLO DUAL INTENSE® Augentropfen - bei chronisch trockenen Augen, Entzündung, Allergie

HYLO DUAL INTENSE® enthält mit 0,2 % eine besonders hohe Konzentration an Hyaluronsäure und ist hochviskos. Dadurch wird das Auge besonders intensiv und nachhaltig mit einem stabilen Feuchtigkeitsfilm versorgt. Mit HYLO DUAL INTENSE®werden somit anhaltende oder stärkere, sogar chronische Beschwerden gelindert und das Auge dauerhaft vor Reizungen geschützt.

Die Vorteile von HYLO DUAL INTENSE® im Überblick:

  • Hochwertige Hyaluronsäure und Ectoin
  • Intensive und langanhaltende Befeuchtung chronisch trockener Augen mit entzündlicher Symptomatik
  • Langanhaltende Linderung entzündlicher Symptome und Unterstützung der körpereigenen Barrierefunktion gegen entzündliche Reize
  • Durch die Kombination aus hochviskoser Hyaluronsäure und Ectoin ist die Augenoberfläche vor erneuter Austrocknung geschützt und der Tränenfilm wird stabilisiert
  • Frei von Konservierungsmitteln und Phosphaten
  • Hohe Ergiebigkeit dank des patentierten COMOD® Systems
  • 6 Monate nach Anbruch haltbar

Inhaltsstoffe

1 ml HYLO DUAL INTENSE® enthält 2 mg Natriumhyaluronat, 20 mg Ectoin, Borsäure, Borax und Wasser
Für Injektionszwecke. Phosphatfreie Lösung ohne Konservierungsmittel.

Anwendung

HYLO DUAL INTENSE® sollte gemäss der Empfehlung Ihres Arztes dosiert werden. Im Allgemeinen tropfen Erwachsene und Kinder ab 6 Jahren 3-mal täglich 1 Tropfen HYLO DUAL INTENSE® in den Bindehautsack jeden Auges. Sollten Sie HYLO DUAL INTENSE® häufiger (z. B. mehr als 10-mal täglich) oder bei stärkeren Beschwerden anwenden, lassen Sie Ihre Augen regelmässig vom Augenarzt untersuchen. Während der Schwangerschaft und Stillzeit sowie bei Kindern unter 12 Jahren sollte HYLO DUAL INTENSE® nicht häufiger als 10-mal am Tag angewendet werden.
HYLO DUAL INTENSE® ist für eine Daueranwendung geeignet. Allerdings sollten Sie – wie bei allen Erkrankungen – bei länger anhaltenden Beschwerden (z. B. länger als zwei Wochen) einen Augenarzt um Rat fragen.